Bundeswehr Bergschuh mit Laminatfutter schwarz

Mehr Ansichten

Artikelnummer: 128851N-
64,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

* Pflichtfelder

64,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Beschreibung

Details

Der BW Bergschuh ist ein strapazierfähiger Stiefel für den Einsatz im Gelände. Ideal auch für Arbeiten im Outdoorbereich. Hergestellt aus vollnarbigem Rindleder und wasserdichter Membran, in Verbindung mit feuchtigkeitsleitendem und antibakteriell ausgerüstetem Cambrelle-Futter. - Schnellschnürsystem - integrierte Dämpfung - Fußbett: POLIYOU - anatomisch geformt, schweiß- und geruchsaufnehmend - Gehfalte - rutsch- und abriebfeste Profilsohle Obermaterial: genarbtes Rindleder Futter: Dintex®, Thinsulate®, wasserdichte Membran Sohle: Gummi (Profilsohle - daher rutsch- und abriebfest) Innensohle: POLIYOU® Schnürsenkel: Polyester
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage
Bewertungen

Kundenmeinungen 3 item(s)

Nicht zu empfehlen !!!
Habe die Bergschuhe einmal angezogen und die Ösen sind schon davon geflogen, kauft euch lieber Originale
Muss man haben!
Preis/Leistung
Qualität
Review by Richard / (Veröffentlicht am 19.10.2013)
Spitzenteil
Kann diesen Schuh nur jeden Mot.-Biker
und Bergwanderer empfehlen
Qualität
Muss man haben!
Preis/Leistung
Review by seppel63 / (Veröffentlicht am 07.09.2013)
Top Schuh
Trage den Schuh jetzt seit ca. 6 Monaten regelmäßig zum spazieren gehen. Auch bei Regen kein Problem. Habe die Schuhe imprägniert und danach getestet ob sie wasserdicht sind. Stand in ca. 18 cm hohem Wasser ohne, dass Wasser eingedrungen ist. Bin sehr zufrieden mit dem Schuh. Der Schuh fällt nicht größer aus, sodass man seine normale Größe bestellen sollte.
Also von mir eine klare Kaufempfehlung für Leute, die einen Schuh zu einem unschlagbaren Preis kaufen wollen. Falls der Schuh zum Wandern gedacht sein soll, muss man sich eventuell eine Sporteinlage zulegen, da die Sohle recht hart ist.
Muss man haben!
Preis/Leistung
Qualität
Review by Stewee / (Veröffentlicht am 22.11.2010)